Schule der
Vielfalt* werden!

Ihr als Schule möchtet Teil des Landesnetzwerks SCHULE DER VIELFALT* NDS werden? Dann erfahrt ihr hier, welche Schritte dafür notwendig sind.

Checkliste

Hier die Checkliste zum Download.

1. Qualitätsstandards

Überlegt gemeinsam mit einer Initiativgruppe, welche Qualitätsstandards ihr bereits erfüllt und welche ihr noch anstoßen solltet.

2. Kontakt aufnehmen

Nehmt Kontakt zu uns auf und bekundet euer Interesse: Wir werden euch auf eurem Weg zur Netzwerkschule begleiten. Dazu bekommt ihr von uns ein Materialpaket zur Verfügung gestellt, mit dem ihr eure Schulleitung und die Schulgemeinschaft über die Gründe, Aufgaben und Ziele des Projekts informieren könnt.

3. Informieren

Informiert eure Schulleitung, die Lehrkräfte, die Schüler:innenvertretung und die Elternvertretung mit Hilfe des Materials über das Projekt. Überlegt gemeinsam, wie ihr als Schulgemeinschaft die Qualitätsstandards umsetzen möchtet und plant die Abstimmung der Projektteilnahme.

4. Selbstverpflichtungserklärung

Beschließt als Schulgemeinschaft auf einer Gesamtkonferenz, dass ihr Netzwerkschule SCHULE DER VIELFALT* NDS werden wollt und unterschreibt die Selbstverpflichtungserklärung.

5. Antragsformular

Füllt das Antragsformular aus:
Für den Antrag benötigt ihr den Gesamtkonferenzbeschluss sowie die Namen der Kontaktperson(en) eurer Schule.

6. Wir sind SCHULE DER VIELFALT* NDS

Vereinbart einen Termin mit uns, an dem das Projektlabel WIR SIND SCHULE DER VIELFALT* NDS öffentlich sichtbar in eurer Schule oder auf der Schul-Homepage präsentiert wird.

Qualitäts- standards

Unsere Qualitätsstandards zeigen euch auf, was ihr als Schulgemeinschaft umsetzen müsst, um Teil des Landesnetzwerks zu werden. Wir unterscheiden dabei zwischen Standards, die jede Netzwerkschule erfüllen muss und Empfehlungen, die darüber hinaus umgesetzt werden können.

Selbstverpflichtungs-erklärung

Die Bezeichnung WIR SIND SCHULE DER VIELFALT* NIEDERSACHSEN zeigt an, dass sich eure Schulgemeinschaft aktiv gegen Diskriminierung und für die Akzeptanz sexueller und romantischer Orientierung und geschlechtlicher Identität einsetzt.